MTTA
Nennformular
Vorstand
Statuten
News
Mitgliedschaft
Rennkalender 2018
Startberechtigung
ÖMTO / Reglement
Fahrer
Handikap 2018
Championate
Strafenkatalog
Sponsoring
Sponsoren
Partner
Kontakt
MTTA Startberechtigung

Startberechtigung

| MTTA |  

Startberechtigt sind alle Kinder und Jugendliche ab dem 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 16. Lebensjahr, die eine gültige Fahrerlaubnis/Starterlaubnis besitzen. Um diese Fahrerlaubnis/Starterlaubnis zu erhalten muss der Teilnehmer eine theoretische und praktische Prüfung ablegen.

ACHTUNG: Das MTTA behält sich das Recht vor in Rennen Gastfahrer (aber nicht älter als 16 Jahre) mit Tageslizenzen (a Euro 30,--) auszustatten sowie Nennungen ohne Angaben von Gründen zurückzuweisen!

Die Jahresgebühr 2018 für Fahrerlaubnis, Mitgliedsbeitrag und Versicherung beträgt Euro 75,--. Bei jedem Fahrer/In MUSS zumindest ein Erwachsener Mitglied sein! Jeder Fahrer muss vor jedem Rennen eine Start- bzw. Nenngebühr in der im Rennprogramm veröffentlichten Höhe zu entrichten. Die Prüfungsgebühr 2018 beträgt Euro 50,--. Der Mitgliedsbeitrag für Personen im Vereinsvorstand sowie "Nicht-Aktive" wurde für 2016 mit Euro 50,-- vereinheitlicht.

Prüfungsordnung zum downloaden

Distanzeinteilungen:

Es gilt: Je größer das Pony - desto mehr Vorgabe muss es leisten (sprich desto mehr Meter muss es laufen). Gemessen wird jedes Pony bei seiner offiziellen Qualifikation durch offiziellen Tierazt Dr. Constanze ZACH oder Mag. Irene KOHLWEIß sowie im Beisein eines Vertreter des MTTA. Gäste und Ponys aus dem Ausland werden nach dem angegebenen Stockmaß und nach deren Leistung eingeteilt.

ACHTUNG: Für 2016 gelten folgende Einteilungen der beim MTTA registrierten Ponys - siehe Handikapeinstufung:

Die Start- bzw. Grund-Renndistanzen für 2018 sind wie folgt geregelt:

A-Bahn (Krieau, Baden und Magna Racino) - 1000 Meter Sand, 900 Meter Sand und 500 Meter Gras; B- und C-Bahn (Wels, Altheim, Edelhof etc.) - 800 oder 700 Meter.

Sollten an einem Tag 2 Läufe stattfinden, so wird auf den A-Bahnen in Wien und Baden ebenfalls von 1000 Meter Sand, 900 Meter Sand, in Ebreichsdorf (Gras) sowie von B- und C-Bahnen von 600 Meter gestartet. Kurzfristige Distanzänderungen bei 2 Tages-Läufen sind aber möglich. 

Die Rennen im Ebreichsdorfer Magna Racino werden, falls nicht anders verlautbart, immer auf Gras über 500 Meter gefahren. 

Wichtig: Gewinnt ein Pony ein Rennen, so muss es beim nächsten Rennen mindestens um 20 Meter mehr Vorgabe leisten. Diese Regelung entfällt allerdings bei diversen Länderkämpfen sowie bei Privat- und Erwachsenen-Rennen. 
    
Gäste aus dem Ausland werden nach Stockmaß und Leistungen eingestuft. Die Einstufung obliegt einzig allein dem MTTA. Auch Gäste - wenn nicht anders vereinbart - müssen vor dem Rennen eine Start- bzw. Nenngebühr entrichten.

Website by itellico Datenschutzerklärung | Nutzungsbestimmungen | Impressum | Vorstand